Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Angefacht

Veröffentlicht am 28.10.2018

Roman HoffmannRoman Hoffmann

So ein Geist ist auch nur ein Mensch und kann wahrscheinlich auch nicht mehr als wir Menschen...

...Wir wünschen uns bloß immer, dass die Geister uns zur Seite stehen und helfen, aber was wenn die selbst Hilfe brauchen?!X So ein Geist kann vielleicht gar nicht helfen, obwohl er gerne würde. So ein Geist steckt auch in uns und kann oft nicht raus oder kann nicht richtig mit uns sprechen… So ein Geist kann vielleicht, auch wie wir, nur wollen und versuchen und keine Wunder vollbringen und genau deshalb, weil wir keine offensichtlichen Wunder sehen, glauben wir auch nicht daran.

 

Я, в абсолютно прямом смысле этого выражения, космический объект. Живу я в космосе и постепенно в течении моей жизни теряю силу, энергию и желание существовать. Космос меня просто по тихонько стирает и космическими ветрами раздувает во все стороны. Похожим видом он поступает с планетами, звёздами и со всем другим материалом. Вот только дух, дух остаётся и освобождается после того как космос нас стер в порошок и вот как раз то и дух становится космосом, создаёт себе новые космические объекты и там селится. Я вновь стану космосом, но вот сейчас я космический объект.

  

Wenn ich mir das Universum so anschaue, dann ist weder dieses, noch sind die Leben davor und auch die Leben danach von irgendeiner Unverwüstlichkeit oder Dauerhaftigkeit gekennzeichnet. Viel Größeres als wir kommt und geht, bleibt immer nur für den Moment in dem Zustand, in dem es sich befindet. Das Universum ist das ewige Leben und das ewige Leben ist der ewige Wandel, den wir nicht immer sehen, den wir aber erleben.

 

Das Universum hat eine Besonderheit: es wird nach innen immer kleiner und nach außen immer größer und dabei laufen Prozesse und wenn man will auch die Zeit nach innen immer schneller und nach außen immer langsamer. Doch gibt es eine Relation dabei. Ich kann nicht aus einem kleineren Universum stammen und in einem größeren leben, damit ich zum Beispiel älter werde als mir gebührt. Ich kann leider immer nur auf meiner Ebene sein und von den anderen Ebenen nur Kenntnis besitzen. Ob dieser Aufbau sich sowohl nach innen als auch nach außen unendlich verhält, oder irgendwo einem geschlossenen Kreislauf unterliegt, kann man aus seiner eigenen Sicht nich gar so einfach oder vielleicht auch gar nicht ersehen. Fakt ist aber, dass jeder Baustein aus anderen, kleineren Bausteinen besteht. Und ja, es muss eine Grenze des uns umgebenden Universums geben, aber sie wird wohl nur eine Kontaktfläche sein mit einem weiteren, angrenzenden Baustein, der gemeinsam mit uns und vielen weiteren, ähnlichen Welten die Grundlage für etwas Größeres ist.

 

…und wenn der Zauberer einen Zauberspruch zu seinem fliegenden Teppich aufsagte und dieser dann zu fliegen begann, dann war das kein Zauberspruch, sondern Sprachsteuerung und der fliegende Teppich war gar kein Teppich, sonder eine Personen befördernde Drone. Ja, so war das damals und nur weil die Zeitgenossen das alles nicht kannten und nicht verstanden, erzählten sie Märchen darüber, die wir uns heute noch erzählen…

 

©: Roman Hoffmann. / Instagram: @romanhoffmannpoetry